AGB Hundebetreung

Allgemeine Geschäftsbedingungen AGB
AGB Hundebertreuung:
Auftragserfüllung:
HundeSchule&Team, namentlich Andreas Raissle, verpflichtet sich, den Aufenthalt Ihres Hundes angenehm und artgerecht zu gestalten und die Hunde mit gebührender Sorgfalt und Kompetenz zu betreuen und zu versorgen.

Vertragsabschluss
Ein Vertrag mit HundeSchule&Team kommt erst zustande, nachdem HundeSchule&Team die Anmeldung gegenüber dem Teilnehmer bestätigt hat. Die HundeSchule&Team ist berechtigt, die Anmeldung zu einer Veranstaltung ohne Angabe von Gründen abzulehnen.
Reservationen die mündlich oder schriftlich bestätigt sind gelten als verbindlicher Auftrag
 
Annulation der Reservation
Reservationen die mündlich oder schriftlich bestätigt sind:
  • Tagesaufenthalte können ohne Kostenfolge bis spätestens 24 Std. vor Antritt annulliert werden. Erfolgt keine Abmeldung, wird der Betrag vollumfänglich in Rechnung gestellt
  • Bestätigte Ferienaufenthalte werden bei einer Annullation 14 – 7 Tage vor dem Ferienbeginn zu 50 % verrechnet. 6 – 0 Tage vor dem Ferienbeginn werden zu 100% in Rechnung gestellt.
 
Bezahlung
Bei Antritt bei Tages- und Ferienhunde ist bei der Abgabe zum Antritt des Aufenthaltes zu 100% fällig.
Ein- und Austrittstag werden als volle Tage berechnet.
 
Tagesbetreuung
Eintrittszeiten der Hunde von Montag bis Freitag         06.30 bis       08.30 Uhr
Abgabe der Hunde von Montag bis Freitag                     16.30 bis     19.00 Uhr
Wochenendhunde nach Absprache
 
Ferienaufenthalt
Bedingung für einen Ferienaufenthalt ist, mindestens einen Tag und eine Nacht in der Tagesbetreuung.
Eintrittszeit und Abholen des Hundes werden nach Absprache getroffen
 
Futter
Sie können Stress durch Futterumstellungen vermeiden, indem Sie ihr eigenes Futter mitbringen
Wir füttern Reico Qualitätsfutter. Hierfür müssen wir einen Kostenbeitrag, je nach Hundegrösse, zwischen Sfr. 3.00 und Sfr. 6.00 pro Tag in Rechnung stellen.
Bei spezieller Fütterung wie BARF oder so sind die Portionen vorzukochen und gefroren mitzubringen.
 
Gesundheit
Die Impfungen bei den Aufenthaltern müssen alle nachgeführt sein und der Heimtierpass muss mitgebracht werden.
Die letzte Entwurmung soll nicht älter als 5 Monate sein
Ist der Hund im Moment der Abgabe krank oder besteht der Verdacht, muss der Besitzer HundeSchule&Team orientieren und eine Ablehnung des Auftrages kann die Folge sein auf Kosten des Halters.
 
Krankheit oder Unfall
Sollte der Hund beim Aufenthalt und in Abwesenheit des Besitzers erkranken oder verunfallen, ist HundeSchule&Team berechtig auf Kosten des Besitzers den Tierarzt aufzusuchen.
Bitte hinterlassen Sie eine Kontaktadresse für eventuelle Notfälle
Wurde der Tierarzt vom Besitzer nicht bekannt gegeben, wird der unser Tierarzt
Dr. K. Rohner, Niederglatt, aufgesucht.
 
Durch die Rudelhaltung kann es trotz grösster Sorgfalt unsererseits können kleinere Verletzungen nicht gänzlich ausgeschlossen werden.
 
Allergien und andere Unverträglichkeiten  
Allergien auf Leckerli, Futter, Insekten oder Anderem müssen mitgeteilt werden
Bei auftretenden Problemen durch unser nicht orientiert sein, lehnt HundeSchule&Team jede Haftung ab
 
Tierpsychologische Probleme
Hat der zu beaufsichtigende Hund spezielle Verhaltensprobleme wie Schussangst, Lärm, Kinder, andere Hunde, Menschen etc. sind die zwingend mitzuteilen, damit wir ihren Hund optimal betreuen können.
 
Schäden an Drittpersonen
Unser Grundstück ist eingezäunt und die Hunde respektieren die Grenze. Sollte trotzdem ein Hund ausreissen, lehnt HundeSchule&Team jede Haftung ab.
 
Grund für eine Ablehnung einer Betreuung
Kranke oder verletzte Hunde
Aggressive Hunde
Läufige Hündinnen
Nicht kastrierte Rüden